Compliance Links

Hier finden Sie interessante weiterführende Links zum Thema Compliance und Risk und deren gesetzlichen Grundlagen. Falls Sie Kritik oder Anregungen zum Thema haben, teilen Sie uns dies unter salico@salico.de jederzeit gerne mit. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zu Rechtsthemen im Impressum

So erreichen Sie uns:

AXSYS GmbH

 

T: 049-6597-129 884

F: 049-6597-129 886

@ salico@salico.de

@ axsys@axsys-online.de

Grundlagen zur Geldwäscheprüfung

 

Gesetzliche Grundlage der Sorgfaltspflicht hinsichtlich der Prüfung aller Geschäfts-kontakte und Finanztransaktionen  einer Organisation im Zuge der Geldwäscheprüfung ist das seit 2008 bestehende Gesetz zur Bekämpfung der Geldwäsche und Terrorismus-finanzierung in seiner Novelle vom 22.12.2011 im Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten. 

 

Ausgehend von einer Beschwerde der OECD über die bislang unzureichende Kontrolle dieses Bereiches in Deutschland, wurde die Reform im Frühjahr 2011 erarbeitet und nach passieren des Bundestages und Bundesrates am 22.12.2011 als Gesetz verabschiedet. Dieses Gesetz verpflichtet nahezu alle Wirtschaftsteilnehmer und freien Berufe zur Sorgfalt im Umgang mit Geschäftspartnern und Finanztransaktionen.

 

Neben der Finanzbranche (Banken, Versicherungen, Vermögensverwalter etc.) sind freie Berufe, insbesondere Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Immobilienmakler uvm. zur Prüfung verpflichtet.  Daneben aber auch alle „Personen“, die mit Gütern handeln. Diese Formulierung beinhaltet bewußt natürliche und juristische Personen.

 

Es werden dabei drei Formen der Sorgfaltspflicht erwartet, die jeweils an besondere Bedingungen geknüpft sind:

 

Þ Allgemeine Sorgfaltspflichten

Þ Vereinfachte Sorgfaltspflichten und

Þ Verstärkte Sorgfaltspflichten